Silvia Mundmalerei

Immer einen Farbtupfer vor Augen 



Ich bin Silvia Steiner - Eigenmann und bin 1968 in Zürich - Wollishofen geboren. Von Beruf bin ich gelernte Floristin und war Abteilungsleiterin im Coop in Thalwil. Ich war eine leidenschaftliche Basketballspielerin und ging mit viel Freude in den Turnverein.  Seit 2001 bin ich glücklich mit meinem Mann Markus Steiner verheiratet. Seit der Diagnose Multiple Sklerose im Jahre 2002, eine bisher unheilbare Nervenkrankheit, die schleichend zum Verlust von immer mehr körperlichen Funktionen führte, bin ich immer mehr eingeschränkt. Heute bin ich vom Hals abwärts gelähmt und seit 2008 voll auf den Rollstuhl angewiesen. Mein Leben hat sich drastisch verändert. Trotz allem habe ich meinen Lebensmut nie verloren. Seit 2014 wohne ich für 4 Tage die Woche im Fridlihuus in Glarus, wo es mir gut gefällt und ich mich wohl fühle. Die andere Wochenhälfte wohne ich in Benken bei meinem Mann in unserer behindertengerechten Wohnung mit schönem Garten. Im Fridlihuus habe ich das Malen mit dem Mund gelernt. Ich habe sehr grosse Freude an der Mundmalerei bekommen. Im Malen schöpfe ich Kraft, um trotz allem nach vorne zu blicken. Meine Bilder sind in Aquarell auf Leinwände gemalt.

 

Mein Lebensmotto lautet: 

Mein Leben ist noch nicht vorbei. Es gibt viele kleine Dinge, an denen man Freude haben kann. Ich schöpfe die Kraft in der Natur und in kleinen Ausflügen.